http://www.umweltschulen.ch

So funktioniert das Netzwerk

Das Netzwerk Umweltschulen gestaltete sich nach folgenden Grundlagen.

Angebote:

  • Unterstützung beim Aufnahmeverfahren
  • Prozessbegleitung auf dem Weg zu einer Umweltschule
  • Austauschtreffen
  • Finanzielle Unterstützung von SFr. 3'000.--
  • Weiterbildungsangebote (Grundlagenmodul Umweltschule / finanzielle Beiträge für SCHILW)
  • Auszeichnungsfeier und Anerkennungsurkunde „Wir sind auf dem Weg zur Umweltschule"
  • Nutzung des Logos „Umweltschulen"
  • Website „Umweltschulen – Lernen und Handeln”
  • Elektronischer Rundbrief zur Umweltbildung der PHZH

Detaillierte Beschreibung: Angebote im Netzwerk (PDF)

Die Stadt Zürich unterstützte das Projekt als wichtigen Schritt hin zu einer nachhaltigen Entwicklung. Um Stadtzürcher Volksschulen für eine Teilnahme am Netzwerk Umweltschulen zu gewinnen, waren zusätzlich Profilbeiträge sowie bedarfsweise fachliche Unterstützung vorgesehen.

 

Bedingungen:

  • Der Beitritt wird durch die ganze Schule mitgetragen
  • Bestimmung einer umweltbeauftragten Person
  • Durchführung einer Standortbestimmung und Entwicklung eines Massnahmenplans
  • Teilnahme an Austauschtreffen
  • Umsetzung und Dokumentation der Massnahmen
  • Abschlussgespräch mit Beratungsstelle Umweltschulen

Detaillierte Beschreibung: Bedingungen im Netzwerk (PDF)

 

Die Netzwerkmitgliedschaft dauerte 3 Jahre und beinhaltete 7 Schritte:

  1. Information
  2. Beitrittsentscheid
  3. Vereinbarung/Beitritt
  4. Planung
  5. Umsetzung/Dokumentation
  6. Auswertung
  7. Abschlussgespräch
Detaillierte Beschreibung: Beitritt und Netzwerkmitgliedschaft (PDF)