http://www.umweltschulen.ch

Für die Gegenwart und die Zukunft

Klimawandel, Umweltzerstörungen, Luft- und Wasserverschmutzungen sind menschengemachte Probleme unserer Zeit. Möchten wir diesen erfolgreich begegnen, müssen wir lernen, zukunftsorientiert und im Sinne der Umwelt zu handeln. Die Stiftung Mercator Schweiz möchte die Gesellschaft – und insbesondere Kinder und Jugendliche – für die Bedeutung der Umwelt für unsere Gegenwart und Zukunft sensibilisieren. Sie möchte junge Menschen motivieren, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen, und sie in ihren Kompetenzen stärken, ihren Alltag umweltverträglich zu gestalten.

Weil der Umweltbildung dabei eine besondere Bedeutung zukommt, hat die Stiftung Mercator Schweiz zusammen mit der Stiftung éducation21 (ehemals Stiftung Umweltbildung Schweiz) das Projekt „Umweltschulen – Lernen und Handeln“ initiiert. Gemeinsam möchten die Stiftungen eine qualitativ hochwertige Umweltbildung in den Schulen stärken und dazu beitragen, diese nachhaltig in der Schullandschaft zu verankern.

Dafür unterstützt das Projekt „Umweltschulen – Lernen und Handeln“ interessierte Schulen mit einem gut abgestimmten Paket an Instrumenten – von Beratung und Begleitung durch eine Fachstelle über Weiterbildungen hin zu einer finanziellen Förderung und einer Sammlung praktischer Hilfsmittel und Materialien. Besonders im Erfahrungsaustausch unter gleichgesinnten Schulen in einem wachsenden Netzwerk sieht die Stiftung Mercator Schweiz einen vielversprechenden Ansatz: Schulen verbreiten bewährte Ansätze, sie lernen von den Erfahrungen anderer und entwickeln gemeinsam gute Ideen weiter.

 
 SchuB_003.jpg  SchuB_002.jpg